Bio

Foto: Axel Jung

Meine Musiklaufbahn begann im Alter von 9 Jahren mit erstem klassischen Gitarrenunterricht. Kurz darauf folgten der Wechsel zum E-Bass, welchen ich daraufhin in zahlreichen Schüler-Rockbands bediente.

Parallel zu einer ersten Berufsausbildung als Krankenpfleger begann ich mich sehr intensiv mit dem E-Bass-Spiel zu beschäftigten; stilistisch reizten mich neben Pop-und Rockmusik der Jazz und die improvisierter Musik zunehmend – ein Jazzstudium an der Frankfurter Musikwerkstatt schloss ich sehr erfolgreich im Jahre 2006 ab, meine Berufstätigkeit verlagerte sich von der Krankenpflege vollständig zur Tätigkeit als Profimusiker und Instrumentalpädagoge hin.

In den letzten Jahren begann ich mich  für lateinamerikanische Musik zu interessieren – die tragende Rolle der Klassischen Gitarre veranlasste mich zu einem Studium dieses Instruments.

Ich lebe und arbeite seit 1999 im Rhein-Main-Gebiet, zusammen mit meiner Lebensgefährtin und meinen beiden Kindern wohne ich in Wiesbaden.

Lebenslauf in Stichpunkten

  • geboren 1976 in Bergisch Gladbach
  • Schule in Laubach/Vogelsberg, Abitur 1995: erste Intrumentalausbildung in klassischer Gitarre, später Umstieg auf E-Bass
  • 1996-1999 Ausbildung zum Krankenpfleger in Marburg, Abschluss mit dem Krankenpflegeexamen
  • 1999-2001 Berufstätigkeit als Krankenpfleger in Frankfurt/Main
  • 2002-2006 Musikstudium an der Frankfurter Musikwerkstatt, Hauptfach: E-Bass; Abschluss als ‚Staatlich anerkannter Berufsmusiker und Instrumentalpädagoge für Jazz und Popularmusik‘; Unterricht bei Rüdiger Weckbacher, Hanns Höhn, Michael Demmerle, Daniel Guggenheim
  • Unterricht, Weiterbildungen, Fortbildungen und Workshops bei Rainer Linke (Bandpraxis mit Kindern), Henning von Vangerow (ta ke ti na), Frank Höfliger (E-Bass), Norbert Dömling (E-Bass), Gerry Hemingway (freie Improvisation), Sylvie Courvoisier (freie Improvisation)
  • seit 2014 Ausbildung in Klassischer Gitarre